Projekt Bushaltestelle Klasse 6 (17.04.2015)

 
In der Zeit
vom 13.-17.04.2015
führten die Schülerinnen und Schüler der 6. Klasse
unter fachkundiger Anleitung ihr Projekt "Bushaltestelle"
durch.

 

 

Schon im letzten Schuljahr kam den Kindern die Idee, dass das beschmierte Bushaltewartehäuschen überhaupt nicht zum über 100 Jahre alten Schulgebäude und zum Stadtbild von Rhinow passe.

Sie bauten Modelle und stellten diese den Stadtabgeordneten von Rhinow vor. Diese hatten schon des Öfteren das unansehnliche Wartehäuschen kritisiert. Die Ideen fanden die Abgeordneten toll und so entstand das Projekt.

 

 

Unterstützt wurden die Schülerinnen und Schüler von Herrn Wilfried Ilzhöfer, Frau Diana Hilgert, Frau Manuela Pesch und Frau Ulrike Forst. Finanziert wurde das Projekt durch den Schulförderverein und das Amt Rhinow.

 

 

Am Montag begann nun die Umsetzung der Ideen. Herr Ilzhöfer hatte mit Hilfe der Kindervorschläge einen Entwurf zur Gestaltung der Wartehäuschens erarbeitet. Mit Pinsel und Farbe haben die Sechstklässler das Wartehäuschen zu einer Schönheit verholfen. Jedes Kind der Klasse war auf verschiedenste Weise am Projekt beteiligt, und wenn es nur darum ging, die Verpflegung der Maler zu organisieren. So hatten alle gesättigten Spaß!

 

Sie gestalteten das Wartehäuschen als eine Busreise durch das Ländchen Rhinow mit einem für jedes Dorf typischen Motiv. Zeltplatz für Kleßen, Havelbrücke für Strodehne, Spargel für Spaatz, Kürbis für Altgarz und Fliegen für Stölln sind nur einige Beispiele.

 

 

Das Kunstwerk ist auch ein Abschiedsgeschenk für ihre Grundschule, von der sich die Sechstklässler verabschieden werden, um zukünftig an weiterführenden Schulen zu lernen.

 

 

Das Rhinower Bushalte-Häuschen wird sie künftig

an ihre Schulzeit erinnern.

Genauso wie der Rest der Grundschule

die Kinder in Erinnerung behält.

[alle Schnappschüsse anzeigen]